Vegane Schoko-Lebkuchen-Proteinriegel

Kurztrip nach Niederösterreich, RelaxResort Kothmühle
7. November 2017
Traumurlaub im Hotel „Preidlhof“ in Naturns, Südtirol
24. August 2017

Vegane Schoko-Lebkuchen-Proteinriegel

Vegane Schoko-Lebkuchen-Proteinriegel
von foodie_leni

Vegane Schoko-Lebkuchen-Proteinriegel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juhu, endlich hatte ich den Mut, mich an die veganen Proteinriegel zu trauen. Es gibt so viele verschiedene Rezepte und Vorschläge und jeder der schon einmal veganes Eiweiß verzehrt hat weiß, dass es gravierende geschmackliche Unterschiede gibt und die Alternative zum Milcheiweiß einfach anders schmeckt.
Und das pflanzliches Lebensmittel meist weniger aber trotzdem ausreichend Eiweiß enthalten.
Mein Rezept kann von den Grammangaben etwas variieren, da ich noch das ein oder andere zugegeben hab, falls mir das ganze noch zu klebrig war.
Wichtig: der Teig ist ziemlich klebrig, macht aber nix.

Rezept für ca. 15 Riegel (13g Eiweiß)
Basis:
-200g Mandelmus
-200 ml Mandelmilch
-50 g Kakao
-1/2 TL Lebkuchengewürz
-3 EL Reissirup (gerne auch Ahornsirup oder einfach eingelegte getrocknete Datteln)
-etwas frische Vanille

Mixen, bis alles richtig vermischt ist. Testen, ob noch etwas fehlt J

1. Zusatz:

180g Hanfprotein von veganz. Ihr könnt auch gerne ein anderes pflanzliches Proteinpulver verwenden. Lasst euch nicht von der grünen Farbe und dem Geschmack ablenken, das ist nachher weder zu sehen noch zu schmecken 😉

2. Zusatz:

Jetzt könnt ihr zugeben was euch schmeckt und noch etwas Eiweiß bringt.
Bei mir gabs:

-100g gepuffter Quinoa
-100g Erdnüsse
-3 EL Sonnenblumenkerne
-2 EL geschroteten Leinsamen
-3 EL Haferflocken

So das ganze muss jetzt nur noch in eine große Auflaufform oder auf ein Backblech und ein paar Stunden in den Kühlschrank.
Wichtig ist, Backpapier unter zu legen, damit später nichts kleben bleibt. Zudem hab ich die fertigen Riegel dann nur in Backpapier verpackt in den Kühlschrank gegeben, damit keine Feuchtigkeit entsteht und die Riegel mind. 14 Tage haltbar sind.

3. Zusatz: Glasur
Falls ihr das ganze noch mit einer Glasur überziehen wollt, könnt ihr einfach etwas Kokosöl mit Kakao mischen, bei belieben etwas Sirup zugeben, und die Riegel damit bestreichen (oder einfach etwas vegane Schoki schmelzen).

Ich bin kein Fan von Kalorienzählen und wer sich ordentlich bewegt und ernährt muss das meiner Meinung auch nicht.
Daher gibt’s auch keine Kalorienangabe.
Falls ihr mehr Protein möchtet, einfach noch mehr oder anderes veganes Eiweißpulver zugeben oder einfach die Stücke größer schneiden.
Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.